LSP Berlin

Hinweise zur Datenverarbeitung

1. Name und Kontaktdaten der für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung im Rahmen dieses Webportals durch:

LSP Lindemann Schwennicke & Partner Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB (im Folgenden: LSP)
Lennéstraße 9
D-10785 Berlin
E-Mail: office@lspartner.de
Telefon: +49 (0)30 25 46 09 0
Fax: +49 (0)30 25 46 09 100

Darüber hinaus sind Notar Dr. Thomas Lindemann, Notar Dr. Andreas Schwennicke, Notar Dr. Daniel Radig und Notar Dr. Konrad Rusch, die jeweils Rechtsanwalt und Notar und zugleich Partner von LSP sind, bei Ausübung ihrer notariellen Amtsgeschäfte gegenüber den betroffenen Beteiligten jeweils Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechtes.

LSP und die vorgenannten Notare führen im Rahmen ihrer gemeinsamen Berufsausübung die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Nutzung eines gemeinsamen IT-Systems durch. Die Erfüllung der datenschutzrechtlichen Rechte der betroffenen Personen, insbesondere die Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artt. 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), obliegt jedoch dem jeweiligen Verantwortlichen selbst. Verantwortlich für die Personalentwicklung und Abwicklung des Bewerbungsverfahrens ist im Innenverhältnis allein LSP.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte für die Verantwortlichen ist unter der o.g. Anschrift, zu Händen Datenschutzbeauftragter, sowie unter datenschutz@lspartner.de erreichbar.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Beim Aufrufen unserer Webseite http://www.lspartner.de/ werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei(en)
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • Verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@lspartner.de.

6. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

7. Besondere Hinweise zur Datenverarbeitung für Bewerberinnen und Bewerber

Diese Informationen richten sich an alle Personen, die sich bei LSP beworben haben oder sich bewerben. Bewerbung bei LSP meint sämtliche Bewerbungen, einschließlich Bewerbungen für das Notariat.

a) Verantwortlicher

Verantwortlicher für sämtliche Bewerbungen ist ausschließlich LSP (siehe Ziffer 1).

b) Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Beim Aufrufen der Website gilt Ziffer 2.

Wenn Sie LSP Bewerbungsunterlagen zukommen lassen, speichern wir die von Ihnen übersandten Unterlagen samt den darin befindlichen personenbezogenen Daten auf unserem Server. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Ihre Anfrage hin, um den Bewerbungsprozess durchführen zu können und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Sie ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, § 26 BDSG zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung der Bewerbung erforderlich. Die Durchführung des Bewerbungsverfahrens ist ohne die Bereitstellung der Daten nicht möglich.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden sämtlichen Partnern von LSP zugänglich gemacht. Sofern Sie sich als Anwältin oder Anwalt bei uns bewerben und wir Sie zu einem Bewerbungsgespräch einladen, werden Sie auch mit den Associates und Counsel unserer Kanzlei sprechen, da wir besonderen Wert auf ein kollegiales Miteinander legen. In diesem Fall erhalten auch die Associates und Counsel Ihre Bewerbungsunterlagen. Auch bei Bewerbungen von Referendaren und wissenschaftlichen Mitarbeitern machen wir im Einzelfall Associates, Counsel oder anderen wissenschaftlichen Mitarbeitern Ihre Bewerbungsunterlagen zugänglich, wenn diese am Bewerbungsgespräch teilnehmen.

Die Unterlagen von Bewerberinnen und Bewerbern als Mitarbeiter/in im Notariat werden neben den Partnern von LSP den Notariatsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern mit Koordinierungsaufgaben zur Verfügung gestellt, weil wir diese im Rahmen des Bewerbungsverfahren auch in Fragen der fachlichen Eignung konsultieren.

Sofern kein Arbeitsvertrag zustande kommt, werden die erhobenen personenbezogenen Daten bis zum Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens (z.B. Zugang des Ablehnungsschreibens) bei uns gespeichert. Mit Ihrer Einwilligung speichern wir die Unterlagen für einen längeren Zeitraum, um mit Ihnen gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt über Ihre beruflichen Möglichkeiten bei uns in Kontakt zu treten. Kommt ein Arbeitsvertrag zustande, nehmen wir die Unterlagen zu Ihrer Personalakte. In diesem Fall fordern wir ggf. weitere Zeugnisse und Tätigkeitsnachweise an, um sie in Ihrer Personalakte zu hinterlegen.

c) Übermittlung an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte, die nicht Kanzleiangehörige von LSP sind, findet grundsätzlich nicht statt, soweit Sie uns nicht ausdrücklich dazu auffordern. Wir behalten uns vor, Bewerberangaben zu überprüfen, insbesondere bei benannten Referenzen oder früheren Ausbildern bzw. Arbeitgebern und in diesem Zusammenhang personenbezogene Daten von Ihnen zu übermitteln und von Dritten zu empfangen.

d) Betroffenenrechte und Widerspruchsrecht

Als Bewerberin oder Bewerber stehen Ihnen die in Ziffern 4. und 5. aufgeführten Rechte zu.

e) Datensicherheit

Hinsichtlich der Vorkehrungen zur Datensicherheit gilt Ziffer 6.

8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Dezember 2021.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter http://www.lspartner.de/de/datenschutz/ von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.