28. Dez 2017

Nico Elsaesser

Das neue europäische Prospektrecht

Corporate/ Kapitalanlagerecht/ Kapitalmarktrecht

Die Reform des Prospektrechts als Teil der EU-Kapitalmarktunion Am 20. Juli 2017 ist die neue Europäische Prospektverordnung in Kraft getreten (Verordnung 2017/1129/EU vom 14. Juni 2017). Einige (wenige) Teile der Prospektverordnung gelten bereits seit ihrem Inkrafttreten, einige Teile gelten ab dem 21. Juli 2018, der ganz überwiegende Teil der Vorschriften ist ab dem 21. Juli » mehr lesen

23. Nov 2017

Dr. Daniel Radig

Neue Mindestanforderungen an das Risikomanagement der Banken

Bankaufsichtsrecht/ Compliance

Die BaFin hat mit ihrem Rundschreiben 09/2017 (BA) vom 27.10.2017 die Mindestanforderungen an das Risikomanagement der Banken (kurz „MaRisk“) reformiert. Die neue Fassung der MaRisk, welche die Vorgängerfassung aus Dezember 2012 ablöst, ist sofort in Kraft getreten. Für die Umsetzung gänzlich neuer Anforderungen, die nicht lediglich Konkretisierungen darstellen, gewährt die BaFin den Instituten ein weiteres » mehr lesen

7. Nov 2017

Dr. Till Brocker / Anja Ferdinand

Initial Coin Offering (ICO) und Kreditwesengesetz

Bankaufsichtsrecht/ Compliance

„Initial Coin Offerings“ bzw. „ICOs“ könnten in den kommenden Jahren zu einem Baustein einer Crowd-basierten Unternehmensfinanzierung in digital-affinen Unternehmen in Deutschland werden. Im internationalen Markt sind ICOs bereits stark nachgefragt. Einen Performance-orientierten Überblick über eine Vielzahl aktuell laufender ICOs bietet etwa die Website https://icostats.com/. Die Website https://www.icoalert.com// listet darüber hinaus laufend eine Vielzahl von angekündigten » mehr lesen

7. Nov 2017

Dr. Fedja Alexander Hilliger

Die novellierte Institutsvergütungsverordnung – keine Verschärfung für nicht bedeutende Institute

Bankaufsichtsrecht/ Compliance

Als Konsequenz der Finanzkrise 2007-2009 stellt die Institutsvergütungsverordnung (InstitutsVergV) seit 2010 rechtliche Anforderungen an Vergütungssysteme in Finanzinstituten. Die Verordnung richtet sich vor allem gegen solche Vergütungen, die aus Sicht des Verordnungsgebers Anreize zu besonders risikoreichem Verhalten von Mitarbeitern der Finanzinstitute setzen. Zahlreiche neue Anforderungen hierzu enthielt auf europäischer Ebene zuletzt die Vierte Eigenkapitalrichtlinie 2013/36/EU (CRD IV). » mehr lesen

8. Sep 2017

Dr. Till Brocker

Neue Vorgaben für das Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) im VermAnlG

Bankaufsichtsrecht/ Compliance/ Kapitalanlagerecht/ Kapitalmarktrecht/ Verbraucherschutzrecht

Seit dem 21.08.2017 gelten gemäß § 13 Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) neue Vorgaben für Anbieter von Vermögensanlagen im Sinne von § 1 Abs. 2 VermAnlG, unabhängig davon ob diese darüber hinaus zur Erstellung eines Verkaufsprospektes verpflichtet sind oder eine Ausnahme für Schwarmfinanzierungskonstellationen nach §§ 2a, 2b VermAnlG in Anspruch nehmen können. In der Praxis betrifft dies vornehmlich » mehr lesen